Feuerwehrhaus Bischofshofen, Österreich

Feuerwehrhaus Bischofshofen, Österreich

Magst  du schifahren? Willst du nach Bischofshofen reisen? Klicke hier!

Feuerwehrhaus Bischofshofen, Österreich

Der Schlauchturm

Wozu ist ein Schlauchturm da?

Der Schlauchturm ist oft ein markantes Zeichen einer Feuerwache oder eines Gerätehauses. Hauptsächlich dient der Schlauchturm zum Trocknen von Schläuchen nach dem Einsatz. Dies war besonders wichtig, als die Schläuche noch aus Hanf hergestellt wurden. Bei den heutigen Materialien aus Kunstfasern ist es immer noch sinnvoll die Schläuche zu trocknen, um die Lebensdauer zu erhöhen und damit Kosten zu senken. Für eine längere Lagerung im Schlauchlager oder auf Einsatzfahrzeugen müssen Schläuche jedoch trocken sein, um die Geräteräume vor der Einwirkung von Feuchtigkeit zu schützen.

Im Schlauchturm werden die Schläuche mit einem Flaschenzug an den Schlauchkupplungen aufgezogen. So hängen sie gerade und können gut austrocknen und auslüften. Hat der Schlauchturm eine Höhe von 30 Metern, können die Schläuche an einer Kupplung aufgehängt werden. Der Vorteil liegt darin, dass das Wasser aus dem Schlauch heraus läuft und die Schläuche auch von innen trocknen. Es besteht sogar die Möglichkeit den 35 Meter B-Schlauch der Drehleiter zu trocknen. Ein vorhandener Schlauchturm wird oft zusätzlich für die Montage der Sirene, der Funkantennen und eines Windstärkenmessers verwendet, da auch hier die Höhe der Montage von Vorteil ist.

Bei vielen Feuerwehren wird der Schlauchturm zugleich als Übungseinrichtung genutzt. Viele Einsatzsituationen aus dem Feuerwehralltag und dem Rettungsdienst lassen sich hier hervorragend darstellen. Ohne Schlauchturm müssten extra Übungseinrichtungen gebaut und betrieben werden. So wird in Ratingen neben Retten und Selbstretten auch das Arbeiten mit der Drehleiter und allen nur erdenklichen Geräten der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung geübt. Verschiedenen Angriffstaktiken (Innenangriff, Hochhausbrand) wurden am Schaluchturm erarbeitet, beübt und perfektioniert. Für die Aus- und Fortbildung der Atemschutzgeräteträger und der Träger von Chemikalienschutzanzügen dient der Schlauchturm mit seiner Treppe als Objekt für die vorgeschriebenen Belastungs- und Einsatzübungen. Der Schlauchturm ist zu jeder Tages- und Nachtzeit multifunktional für die Feuerwehr nutzbar und daher nur schwer wegzudenken.

Text von:Feuerwehr Ratingen

 

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Aussicht mit Schlauchturm

 

Feuerwehrhaus Bischofshofen

 

Feuerwehrhaus Bischofshofen

FEUERWEHR

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Einsatzleitung / KDOF

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Freiwillige Feuerwehr Bischofshofen

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Feuerwehrhaus Bischofshofen

Hydrant

 

 


Share on Facebook
 

Tags: , , , ,

Google+